law

Wie man sich in Deutschland scheiden lässt

Scheidungsantragsteller überprüfen die deutschen Scheidungsgesetze und legen fest, welche Gesetze für ihre Fälle gelten. Für Scheidungen in Deutschland gelten strenge Gesetze, die sich nach dem Ort der Eheschließung und dem Wohnort der jeweiligen Partei richten. Paare erfüllen alle Wohnsitzerfordernisse, bevor eine Partei einen Scheidungsantrag stellt. Deutschland kann nur dann die Gerichtsbarkeit übernehmen, wenn die richtigen Bedingungen zutreffen, und Paare werden aufgefordert, einen Anwalt zu konsultieren, wenn sie über die Gesetze und Richtlinien unklar sind.

Ablageort

Die Gerichtsbarkeit spielt eine Rolle bei der Entscheidung, wo die Scheidung eingereicht werden soll. Ein Paar, bei dem keine Kinder angemeldet sind, je nach Wohnort und Nationalität. Wenn beispielsweise beide Parteien in Deutschland leben der Petent reicht in Deutschland ein. Wenn mindestens eine Partei in Deutschland lebt, reicht der Petent dies in Deutschland ein. Ein Petent, der kein Deutscher ist, hat die Möglichkeit, in seinem Herkunftsland einzureichen. Petenten melden in Deutschland an, wenn ihre minderjährigen Kinder im Land leben, und Deutschland ist für den Fall zuständig.

Eine einjährige Trennung ist erforderlich, bevor eine Scheidung eingereicht wird. Deutsche Gerichte erlauben nur einer Partei, eine Scheidung zu beantragen. Stimmen beide Parteien mit den Bestimmungen der Scheidungsvereinbarung überein, benötigt die andere Partei keinen Anwalt. Wenn sich die Parteien nicht einigen können, braucht jede Partei einen Anwalt.

Was gilt als eheliches Eigentum?

Alle während der Ehe erworbenen Vermögenswerte sind eheliches Eigentum. Wohnimmobilien, Wertsachen, Bankkonten und Schulden sind eheliches Eigentum. Pensionsfonds sind eheliches Eigentum, und das Gericht teilt die Mittel zwischen den beiden Parteien auf. Der Petent erstellt eine Liste aller Vermögenswerte für seinen Anwalt, und der Entdeckungsprozess hilft dem Gericht, alle verborgenen Vermögenswerte zu finden, die einer der Parteien gehören.

Die Scheidung dauert ca. 10 Wochen, wenn das Ehepaar über ein begrenztes Vermögen verfügt. Sie dauert jedoch länger, wenn sich das Ehepaar nicht auf die Aufteilung des Eheguts einigen kann. Nach deutschem Recht hat jede Partei das Recht auf einen gleichen Teil des gesamten ehelichen Eigentums. Paare, die bei der Einleitung eines Scheidungsverfahrens Hilfe benötigen, können sich derzeit an einen Anwalt anwalt familienrecht Würzburg wenden, um weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung der Familie während der Scheidung

Nach deutschem Recht muss jede Partei Unterhalt die Familie versorgen und Grundbedürfnisse befriedigen. Erstens gewähren die Ehegatten eine Haushaltszulage, um die Haushaltskosten, das Essen und die Kleidung zu bezahlen. Auch die Krankenkassenprämien sind Teil der Haushaltszulage. Als nächstes gibt der berufstätige Ehegatte dem gegnerischen Ehegatten Taschengeld, um die plötzlichen Kosten zu decken, und das Taschengeld entspricht fünf Prozent des Einkommens des anderen Ehegatten.

Das Gericht verlangt von einem Ehepartner, dass er die Ausbildungskosten bezahlt, wenn ein Ehepartner vor der Heirat ein College-Programm begonnen hat. Zahlungen für besondere Bedürfnisse decken die Kosten für medizinische Behandlungen ab, die nicht durch Reinigungskosten gedeckt werden können.

Scheidungsanträge stellen nach einjähriger Trennung einen Scheidungsantrag. Paare richten sich nach ihrem Wohnort und ihrer Nationalität. Beispielsweise können in Deutschland lebende US-Bürger in den USA einen Antrag stellen. Durch die Überprüfung aller geltenden Gesetze wird verhindert, dass Paare in ihrem Scheidungsfall Problemen oder unerwünschten Verzögerungen ausgesetzt sind.

Related posts

How To Handle Your Social Security Needs

Admin

Legitimate Matter of one’s Business will be Our Problem

Admin

Is It Necessary to Warn the Employees About the Dangers of Working With Asbestos?

Admin